Industrieanwendung

 
  • Waschmittelproduktion
  • Flüssigkeit — und Gastrocknung (Wasser Molekülen werden in Zeolith Poren absorbiert).
  • Selektive Absorption und Separation von flüssigen und gasförmigen Gemischen (Kohlenhydrate, CO2, NH3, sogar Hg Dampf).
  • Selektive Abscheidung von Atomen oder Molekülen - mithilfe spezifischer Zeolith Poren.
  • Kontaktmasseträger — es ist möglich, Katalysatoren direkt in der Zeolith Struktur einzubauen.
  • Bioelemente Träger.
  • Füllstoff für Plastik, Gummi und Papier.
  • Ionenaustauscher.
  • Polierkomponente für Fluoridzahnpasten – die Abrasion ist die gleiche wie für Häufig verwendeten CaHPO4, aber Zeolith bindet nicht F-Ions.
  • Additiven für Holzkleber — Zeolith neutralisiert Ammoniakgase und Wasserdampf.
  • Bausteine.
  • Spezialzementproduktion (Puzzolan Type).
  • Zementzusatz – Zeolith erhöht die Aktivität von Zement und auch verbessert die Zementmikrostruktur. Dies erhöht Betondauerhaftigkeit, Korrosionsfestigkeit und erniedrigt Permeabilität.
  • Gasbildender Zusatz in der Produktion von Leichtbaumaterialien und Isolationsmaterialien.